Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website und deine Erfahrung zu verbessern. Cookie Richtlinien

Local SEO für kleine Unternehmen

  • Fabian Rabenalt
  • 7/14/2022
  • 6 min Lesezeit
Der SEO-Guide für kleine & mittelständische Unternehmen

Sollten Sie noch keine Erfahrungen und Kenntnisse zum Thema SEO (Search Engine Optimization, de: Suchmaschinenoptimierung) besitzen, empfehlen wir Ihnen vor dem Lesen unseres Artikels folgenden Guide:

Für kleine Unternehmen kann das Ranking in den organischen Suchergebnissen auf den ersten Plätzen eine Herausforderung darstellen. Gerade für Keywords, die ein hohes Suchvolumen aufweisen, ist die Konkurrenz groß und Webseiten mit einer hohen Autorität können es Ihnen fast unmöglich machen auf Platz 1 der jeweiligen Ergebnisseite von Google zu ranken.

Doch für ein lokales und stationäres Unternehmen muss es nicht zwingend notwendig sein, für Keywords zu ranken, die ein hohes Suchvolumen aufweisen. Gerade hier macht es Sinn, im Kontext der eigenen SEO Bemühungen, eine Nischenstrategie zu implementieren und Ihre Online-Präsenz für lokale Suchanfragen zu optimieren.

In unserem Artikel finden Sie folgende Informationen:

  • Was bedeutet Local SEO?
  • Wieso ist Local SEO von Bedeutung?
  • Welche Ranking-Faktoren spielen eine Rolle?
  • Tipps für die Optimierung Ihrer eigenen Online-Präsenz.

Local SEO Intro

Wenn Konsumenten Suchanfragen über Google stellen, dann tun sie dies immer häufiger über ihr Smartphone. Laut einer Studie von Semrush, die Daten der 1.000 größten Webseiten-Domains für die Jahre 2018, 2019 und 2020 analysiert hat, erfolgten 66% aller erfassten Webseiten-Aufrufe über ein mobiles Endgerät.

In diesem Kontext ist es besonders interessant, dass viele Suchanfragen, die vom Smartphone oder anderen mobilen Geräten erfolgen, eine lokale Suchintention aufweisen. Laut Google stehen 30% der mobilen Suchanfragen in Beziehung zum jeweiligen Standort des Nutzers. Suchanfragen wie “Geschäfte, die jetzt geöffnet haben” oder “Läden in meiner Nähe” haben sich in dem von Google analysierten Zeitraum verdoppelt. Der Anstieg von mobilen Suchanfragen mit lokaler Intention bietet für Sie und Ihr Unternehmern aussichtsreiche Wachstumspotentiale.

Lokale Suchanfragen und Ergebnisseiten

Im Kontext von Local SEO ist es wichtig zu verstehen wie Google lokale Suchanfragen definiert bzw. wie Ergebnisseiten mit lokalen Informationen aufgebaut sind.

Der SERP (“Search Engine Results Page”) Aufbau von lokalen Suchanfragen, wie z.B. “Elektriker in Berlin”, teilt sich, aus Sicht von organischen Rankings, in zwei Bereiche auf.

Map-Pack

Beim sogenannten Map-Pack (auch Local-Pack genannt) handelt es sich um ein SERP-Feature, das die, aus der Sicht von Google, relevantesten Anbieter im Umkreis von Berlin anzeigt. Dabei beinhaltet das Map-Pack den Standort des jeweiligen Unternehmens in Form einer Google-Maps Karte, sowie relevante Firmeninformationen und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.

Local SEO für kleine Unternehmen Abbildung 1.png

Organische Ergebnisse

Die organischen, also keine kostenpflichtig beworbenen, Suchergebnisse erscheinen bei lokalen Ergebnisseiten i.d.R. unter dem Map-Pack.

Local SEO für kleine Unternehmen Abbildung 2.png

Local SEO Ranking-Faktoren

Im folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Faktoren vor, die Einfluss auf Ihre Platzierung im Map-Pack und den organischen Suchergebnissen haben.

1. Google Unternehmensprofil

Das Google Unternehmensprofil bzw. Google Business Profile (kurz: GBP, ehemals Google My Business) kann als ein Eintrag in Googles eigenes Unternehmensverzeichnis verstanden werden. In Ihrem GBP hinterlegen Sie relevante Informationen über Ihr lokales Geschäft wie z.B. die Adresse, Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten. Ohne einen GBP ist es nicht möglich im Map-Pack zu ranken.

Google erstellt nach einer gewissen Zeit automatisch einen GBP Eintrag für Unternehmen, basierend auf den Informationen, die Google gecrawlt und indexiert hat. Allerdings sollten Sie sich nicht auf diesen automatischen Eintrag verlassen, da dieser möglicherweise fehlerhaft und unvollständig ist.

Google selbst gibt an, dass Nutzer mit einer 70% höheren Wahrscheinlichkeit, Unternehmen besuchen, die ein vollständig ausgefülltes GBP besitzen. Gleiches gilt für eine Kauferwägung mit einer 50% höheren Wahrscheinlichkeit. Auch interessant: Konsumenten schätzen Unternehmen mit einem vollständigen Unternehmensprofil als knapp 3-mal seriöser ein.

Es gibt also zahlreiche Gründe für Sie, Ihr GBP vollständig auszufüllen und zu optimieren. Für die bestmögliche Gestaltung Ihres Auftritts in Google’s Verzeichnis nutzen Sie unsere Ressourcen:

Weitere Tipps:

  • Passen Sie den Unternehmenstitel in Ihrem GBP bestmöglich an relevante Keywords und Suchanfragen an. Zum Beispiel können Sie den Standort Ihres Unternehmens in den Titel einfügen, um besser für lokale Suchanfragen zu ranken.
  • In Ihrem GBP können Sie bis zu 10 Kategorien angeben, die den Servicebereich Ihres Unternehmens am besten beschreiben. Nutzen Sie hier alle 10 Kategorien und seien Sie bei der Auswahl lieber spezifischer als generischer.
  • Die in Ihrem GBP angegebene URL zu Ihrem Unternehmen sollte ebenfalls bewusst gewählt werden. Verlinken Sie im Idealfall auf die Seite, die die höchste Seitenautorität aufweist.

2. Online-Bewertungen

Dieser Ranking-Faktor beinhaltet sowohl Bewertungen, die Ihr Unternehmen auf Ihrem Google Business Profil erhält, sowie Rezensionen auf anderen, großen Plattformen. Beides ist aus Sicht von Google relevant für ein entsprechendes Ranking.

Sowohl die Quantität, als auch die Qualität spielen in diesem Kontext eine Rolle. Wie Sie Ihre Online-Reputation am besten managen und zahlreiche, positive Bewertungen erhalten, erfahren Sie in unseren nachfolgenden Blog-Artikeln:

Weitere Tipps:

  • Neben der Quantität und Qualität, spielen auch die Aktualität der Rezensionen oder die Frequenz, mit der Sie Bewertungen erhalten, eine Rolle für das Ranking.
  • Bieten Sie die Möglichkeit an, direkt auf Ihrer Webseite, Bewertungen zu hinterlassen.
  • Geben Sie Anreize, z.B. in Form von Rabatten, für die Abgabe von Online-Bewertungen.

3. On-Page Optimierung

Die On-Page Optimierung umfasst alle Maßnahmen zur Anpassung von Textinhalten, Tags, Metatiteln, Metabeschreibungen, Bildern, URLs oder internen Links auf Ihrer eigenen Webseite.

In diesem Kontext ist die Keyword-Research von großer Bedeutung, um Inhalte und Seiten zu entwickeln, die die Suchanfragen und -intentionen von potentiellen Kunden matchen.

Bezüglich der Keyword-Research müssen Sie nicht zwangsläufig ein kostenpflichtiges Tool einsetzen. Googeln Sie z.B. Ihren angebotenen Service + den Standort Ihres Unternehmens (z.B. Elektroinstallation Berlin Prenzlauer Berg) und analysieren Sie die Inhalte der Wettbewerber, die im Map-Pack und den organischen Ergebnissen weit vorne ranken. Auch können Sie auf der SERP nach ganz unten scrollen und unter “Verwandte Suchanfragen” weitere Vorschläge für interessante Keywords und Seiteninhalte finden.

Tipp:

  • Bauen Sie auf Ihren Webseiten möglichst prominent Ihre NAP (Name, Address, Phone Number) Informationen ein. Wichtig: NAP Informationen sollten, egal wo Sie diese veröffentlichen, identisch sein.

Backlinks sind Links, die von anderen Webseiten auf eine oder mehrere Ihrer eigenen Seiten verlinken. Die Menge und die Qualität dieser Backlinks haben Einfluss auf das eigene Ranking. Dabei definiert sich die Qualität von Backlinks über die Popularität bzw. Autorität der Webseite, die auf Ihre Inhalte verlinkt.

Tipp:

  • Beim Updaten oder Umzügen einer oder mehrerer Webseiten können generierte Backlinks “verloren” gehen, da für die Seiten z.B. eine neue URL genutzt wird. Setzen Sie Redirects ein, um Backlinks zurückzugewinnen.

5. Verzeichnisse

Neben Google gibt es noch andere Verzeichnisse, bei denen Sie Ihr NAP (Name, Address, Phone Number) Informationen hinterlegen können. Dies erhöht Ihre Reichweite und gleichzeitig fungieren Einträge in Verzeichnisse ebenfalls als Backlinks für Sie.

Neben Google sind u.a. folgende Verzeichnisse relevant:

  • Facebook
  • Instagram
  • Apple Maps
  • TripAdvisor
  • Gelbe Seiten

Weitere Verzeichnisse finden Sie hier.

Tipps:

  • Genauso wie bei Backlinks, können die Quantität und Qualität der Verzeichniseinträge, Einfluss auf Ihr Ranking haben.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre NAP Einträge, über alle Verzeichnisse hinweg, identisch sind.

6. Mobile Optimierung

Wie zu Beginn des Artikels beschrieben, werden lokale Suchanfragen häufig von mobilen Endgeräten aus gestellt. Daher ist es relevant, dass Ihre Webseite für Smartphones etc. optimiert ist, um Ihren Interessenten und Kunden eine ausgezeichnete User Experience zu bieten.

Folgende Aspekte gehören zu einem mobile-friendly Webseiten- und Content-Design:

  1. Responsiveness (Anpassung von Inhalten und Formaten an die jeweilige Bildschirmgröße)
  2. Gut lesbare Schriftarten
  3. Angemessenes Textformat
  4. Kurze Paragraphen
  5. Ausreichend White-Space
  6. Zusammenfassungen
  7. Stichpunkt-Listen

Tipp:

  • Auch ohne technischen Hintergrund ist es heutzutage einfach, Ihre Webseite für mobile Endgeräte zu optimieren und ein Responsive Design zu implementieren. Die meisten Homepage-Baukasten ermöglichen Ihnen eine automatische Anpassung Ihrer Inhalte.

Mit Superchat das Bewertungsmanagement optimieren und Rankings verbessern

Das Management von Online-Bewertungen und das Sammeln von positiven Rezensionen sind fester Bestandteil einer erfolgreichen Local SEO Strategie. Mit Superchat können Sie Ihr Bewertungsmanagement professionaliseren. Unser Produkt erlaubt es Ihnen u.a. Einladungslinks für Bewertungen über verschiedene Kanäle an Ihre Kunden zu verschicken, Benachrichtigungen über eingegangene Rezensionen zu erhalten, um schnell und angemessen auf diese reagieren zu können, sowie den Fortschritt in Bezug auf die gesamte Unternehmensbewertung nachzuvollziehen.

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich hier via WhatsApp.

Wir freuen uns auf Sie!

Fabian Rabenalt

Fabian ist Marketing Intern bei Superchat. Zu seinen Themenschwerpunkten gehören u.a. die Bereiche B2B Marketing und Unternehmenskommunikation.