Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website und deine Erfahrung zu verbessern. Cookie Richtlinien

Digital Recruiting: Top 3 Tipps für einen modernen Bewerbungsprozess

  • Christina Wendt
  • 8/18/2022
  • 4 min Lesezeit
Digital Recruiting - Tipps & Definition

Seit mehreren Jahren ist der Fachkräftemangel in aller Munde. Neueste Umfragen zeigen, dass mehr als die Hälfte der deutschen Betriebe in Zukunft vor Personalproblemen stehen wird. Die Gründe hierfür sind vielfältig und lösen sich nicht über Nacht in Luft auf. Um auch in Zukunft für Bewerber attraktiv zu sein, müssen Unternehmen neue Wege finden.

Neben der Schaffung von attraktiven Arbeitsplätzen stehen insbesondere moderne Bewerbungsprozesse im Fokus. Klassische Bewerbungen per Post gehören längst der Vergangenheit an und die meisten Bewerbungen werden heute online versendet. Digitales Recruiting ist aber mehr als der Versand einer Online Bewerbung.

In diesem Artikel erfahren Sie,

  • was Digital Recruiting ist,
  • warum Sie E-Recruiting brauchen und
  • 5 Tipps, wie Sie Ihren Digital Recruiting Prozess verbessern.

Was ist Digital Recruiting?

Digital Recruiting (auch E-Recruiting genannt) beschreibt die digitale Personalbeschaffung. Dabei geht es nicht nur um den Versand einer E-Mail Bewerbung, sondern vielmehr um die Digitalisierung des gesamten Bewerbungsprozesses.

Von der Personalsuche, über die Kommunikation und das Versenden von Bewerbungsunterlagen bis hin zur Unterzeichnung des Arbeitsvertrags sind alle Schritte digitalisiert.

Digitale Recruiting umfasst beispielsweise:

  • Werbung auf digitalen Jobbörsen
  • Bewerbungen per Messenger
  • Ausschreibungen auf Karriereseiten
  • Mobile Recruiting
  • Online Assessments
  • Social Recruiting
  • etc.

In vielen Unternehmen besteht Nachholbedarf, was die Digitalisierung des Bewerbungsprozesses angeht. Zahlreiche Firmen setzen jedoch bereits teilweise auf digitale Alternativen, um die Personalbeschaffung zu vereinfachen.

Lesetipp 📣

Mehr zum Thema 👉 Bewerbungen per WhatsApp: So geht’s

Warum Digital Recruiting?

Die Digitalisierung führt in den verschiedensten Bereichen zu einer Steigerung der Effizienz und gleichzeitig zu Kosteneinsparungen. Bewerbungsmanagement und Personalbeschaffung sind keine Ausnahme.

Größere Reichweite

Ein wichtiger Vorteil von Digital Recruiting ist die Möglichkeit, mehr Bewerber zu erreichen. Während Jobangebote früher auf Schwarzen Brettern oder in lokalen Zeitungen zu finden waren, erreichen Unternehmen heute eine viel größere Anzahl an Kandidaten. In nur wenigen Schritten können offene Stellen auf Netzwerken wie LinkedIn oder auf Social-Media-Plattformen gepostet werden. Werden Jobangebote zusätzlich über bezahlte Werbeanzeigen geschaltet, bieten die Plattformen praktische Tools zur Eingrenzung der Zielgruppe. Der Aufwand ist gering, die Reichweite dafür umso größer.

Weniger Kosten, mehr Zeit

Nicht nur für Bewerbende sind lange Bewerbungsprozesse frustrierend. Auch für Mitarbeiter in der HR-Abteilung sind unkomplizierte Abläufe wichtig, schließlich sollen die offenen Stellen schnellstmöglich besetzt werden. Digital Recruiting beschleunigt die Abläufe, von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Anstellung. Recruiter können also in kürzerer Zeit mehr Stellen besetzen und haben nebenbei Zeit für andere Aufgaben. Natürlich fallen für HR-Tools oder das Bewerben von Stellenausschreibungen Kosten an. Langfristig sorgen digitale Abläufe jedoch für eine Kostensenkung und Effizienzsteigerung im HR.

Flexibilität & Aktualität

Klassische Stellenanzeigen in Zeitungen lassen sich nachträglich nicht mehr ändern. Jobangebote auf der eigenen Website oder LinkedIn können jederzeit bearbeitet und angepasst werden. Haben Sie das Gefühl, dass die offene Stelle nicht genügend Bewerber anspricht? Mit wenigen Klicks werden die Inhalte auf Jobbörsen und der eigenen Website geändert.

Digital Recruiting mit Superchat: Jetzt kostenlose Testphase starten!
Demo buchen

3 Digital Recruiting Tipps für Ihr Unternehmen

Nutzen Sie Messenger & Webchat

Eine E-Mail landet schnell im Spam-Ordner oder geht zwischen Newslettern unter. Besonders im Bewerbungsprozess ist es frustrierend, wenn Nachrichten unbeantwortet bleiben oder die Rückmeldung auf sich warten lässt.

Um ein optimales Erlebnis für Bewerber zu gestalten, eignen sich einfache Kommunikationsmöglichkeiten direkt über die Website. Ein Webchat ist nicht nur für Kunden von Vorteil, auch Bewerber können darüber Kontakt aufnehmen. In der Regel ist der Webchat intuitiver und einfacher zu finden, als eine E-Mail-Adresse.

Zusätzlich empfehlen sich moderne Messenger-Kanäle wie WhatsApp. Der größte Vorteil: Es gibt keinen Spam-Ordner. Das heißt, Ihre Nachrichten kommen garantiert bei Kandidaten an, die sich bereits im Bewerbungsprozess befinden. Der Austausch über WhatsApp ist zudem viel persönlicher und Recruiter kommunizieren auf Augenhöhe mit Bewerbern.

Setzen Sie auf mehrere Kanäle

Viele Wege führen an das Ziel, auch beim Thema Digital Recruiting. Um möglichst viel Reichweite zu erzeugen und passende Kandidaten zu finden, sollten Sie auf mehrere Kanäle gleichzeitig setzen. Neben der Ausschreibung auf der Website eignen sich vor allem Netzwerke wie LinkedIn, um neue Kandidaten anzusprechen. Zum einen, weil man als Unternehmen einfacher gefunden wird. Zum anderen, weil die Mitarbeiter im Personal proaktiv passende Talente anschreiben können.

Auch andere Netzwerke wie Instagram und Facebook eignen sich, um auf offene Stellen aufmerksam zu machen. Soziale Netzwerke bilden nicht nur eine ideale Plattform, um auf Jobangebote aufmerksam zu machen. Es ist eine gute Gelegenheit, Einblicke in den Geschäftsalltag zu geben und potenzielle Bewerber hinter die Kulissen blicken zu lassen.

Tipp 💡

Nutzen Sie WhatsApp Click-To-Chat Ads, um Bewerber direkt zu einer WhatsApp-Unterhaltung mit der Personalabteilung zu führen.

Überzeugen Sie mit Video Content

Kandidaten haben oft die Wahl zwischen mehreren Unternehmen und Stellen. Recruiter müssen sich ins Zeug legen, um Kandidaten zu überzeugen. Videoinhalte sind eine ideale Gelegenheit, um Aufmerksamkeit auf das eigene Unternehmen zu lenken. Kurze Clips werten bezahlte Jobanzeigen auf oder sorgen für einen Überraschungseffekt im Austausch mit Kandidaten.

In einem Recruiting Video können beispielsweise schnell wichtige Informationen geteilt werden und personalisierte Videos bleiben definitiv im Gedächtnis. Je authentischer die Videos sind, desto höher ist die Chance, dass Kandidaten darauf reagieren.

Digital Recruiting mit Superchat

Superchat ermöglicht über die unified Inbox eine reibungslose Kommunikation mit Bewerbern. Neben E-Mail stehen Ihnen wichtige Messenger wie WhatsApp, Facebook Messenger, Instagram und SMS zur Verfügung. Die WhatsApp API ermöglicht eine garantiert DSGVO-konforme Kommunikation mit Bewerbern und Kunden gleichermaßen.

So nutzen Sie Superchat im Recruiting:

  • Alle Kanäle & Bewerbungen in einem Postfach
  • DSGVO-konforme Nutzung von WhatsApp Business
  • Einfaches Versenden von Bewerbungsdokumenten via Chat
  • WhatsApp Vorlagen die auf Ihren Bewerbungsprozess angepasst sind
  • uvm.

Sie haben Fragen dazu, wie Sie Superchat im Digital Recruiting einsetzen können? Sie möchten mehr über die Messaging-Suite erfahren? Senden Sie uns direkt eine Nachricht via WhatsApp oder vereinbaren Sie einen Termin mit einem unserer Messaging-Experten.

Entdecken Sie die Vorteile von WhatsApp Recruiting mit Superchat.
Demo buchen
Christina Wendt

Christina ist Messaging Expertin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.