Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website und deine Erfahrung zu verbessern. Cookie Richtlinien

Conversion Rate steigern: Generieren Sie mehr Umsatz über Ihre Website

  • Christina Wendt
  • 8/11/2022
  • 4 min Lesezeit
Cover

Die Website ist ein wichtiges Element in der Customer Journey. Eine schlecht optimierte Webseite sorgt aber schnell für Frust, insbesondere wenn erhoffte Umsätze oder Leads ausbleiben.

Die durchschnittliche Conversion Rate ist stark von Land, Zielgruppe und Branche abhängig. Verschiedenen Statistiken zufolge liegt die Conversion Rate für e-Commerce Unternehmen bei rund 2 bis 3 Prozent. Die tatsächliche Conversion liegt für viele Unternehmen allerdings darunter.

In diesem Artikel erfahren Sie,

  • was eine gute Conversion Rate ist,
  • wie die Conversion Rate berechnet wird und
  • wie Sie Ihre Conversion steigern können.

Was ist eine Conversion?

Was eine Conversion ist, kommt ganz darauf an, wie Sie als Unternehmer eine Conversion definieren. Eine Conversion kann ein Verkauf sein, ein Sign-up für eine Beratung oder die Anmeldung zu einem Newsletter. Eine Conversion ist also eine vollendete Aktion und wie diese Aktion aussieht, entscheiden Sie selbst.

Mit einer Conversion (deutsch: Wandlung) kann verfolgt werden, wie erfolgreich die Website eines Unternehmens ist und ob Ziele erreicht werden. Einzelne Schritte, bis ein bestimmtes Ziel erreicht wird, können über sogenannte Micro-Conversions getrackt werden.

Beispiele für Conversions:

  • Anmeldung für einen Newsletter
  • Download eines eBooks oder einer Datei
  • Buchung eines Termins
  • Verkauf eines Produktes
  • Klick auf einen Link
  • Anmeldung für eine Beratung
  • etc.

Was ist eine gute Conversion Rate?

Die Frage, was denn eine gute Conversion Rate ist, lässt sich nur schwer beantworten. Wie bereits erwähnt, hängt die Kennzahl von vielen verschiedenen Faktoren ab. Industrie, Geschäftsmodell, Zielgruppe und sogar die Jahreszeiten können sich auf die Conversion Rate auswirken. Folgende Grafik von Unbounce verdeutlicht die Unterschiede zwischen verschiedenen Branchen:

CBR-Conversion-Rate-by-Industry-graph-v2.png

Conversion Rate Formel 🧮

Conversions / Visits x 100 = Conversion Rate

Conversion Rate steigern: 5 Tipps für Ihre Website

Hoher Traffic ist nicht gleichzusetzen mit einer guten Conversion. Selbst Webseiten, die zahlreiche Besucher anziehen, kämpfen häufig mit einer schlechten Conversion. Die folgenden Tipps helfen Ihnen, Ihre Website Conversion mit vergleichsweise wenig Aufwand zu optimieren.

Tipp Nr. 1: Achten Sie auf die Ansprache und die Inhalte

Egal wie schön eine Website aussieht, am Ende geht es um die Inhalte. Sind Text und Ansprache nicht auf die eigene Zielgruppe angepasst, wirkt sich dies auf die Conversion Rate aus. Das richtige Wording gilt als Grundlage der Website-Optimierung. Beispiel: Liegt der Fokus auf Senioren, sind Anglizismen und eine informelle Ansprache eher unangebracht.

Tipp Nr. 2: Schaffen Sie Vertrauen

Vertrauen ist die Basis einer jeden Beziehung, auch zwischen Unternehmen und Kunden. Neben transparenter Kommunikation sorgen insbesondere Online-Bewertungen für Vertrauen. Mehr als 25 Prozent der Verbraucher lesen vor jedem Kauf Bewertungen von anderen Kunden. Bemühen Sie sich also, authentische Bewertungen von glücklichen Kunden zu generieren. Das geht z.B. über den Versand von Google Bewertungslinks. Über den Link werden Empfänger direkt zum Google Business Profil weitergeleitet und können dort unkompliziert eine Rezension hinterlassen.

Google Bewertungslinks erstellen ⭐️

Erstellen Sie Ihren individuellen Google Bewertungslink 👉 Google Bewertungen QR-Code/Link Generator

Tipp Nr. 3: Einfache Kontaktmöglichkeiten

Egal ob es um Fragen zu bereits gekauften Produkten oder gebuchten Termine geht oder um andere Belange. Einfache Kontaktmöglichkeiten verbessern das Erlebnis von Kunden und Interessenten. Wichtig ist, dass Sie als Unternehmen an jedem Punkt der Customer Journey gut erreichbar sind.

Bereits bei der Google Suche bieten Sie Interessenten über den Google Business Chat eine einfache Kontaktoption. Moderne Kommunikationskanäle wie WhatsApp Business oder ein Webchat verbessern die Erreichbarkeit über die Website und mobile Endgeräte.

Tipp Nr. 4: Nutzen Sie Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke sind ein wichtiger Punkt in der Kundenreise. Ein Großteil der Verbraucher besucht vor dem Kauf oder der Buchung eines Termins das Unternehmensprofil auf Instagram oder anderen Netzwerken. Zum einen, um sich einen besseren Eindruck über das Unternehmen zu schaffen. Zum anderen, um zu sehen, was sie eventuell erwartet.

Abgesehen davon bietet Social Media Inspiration und eine weitere Kontaktmöglichkeit. Kommentare von anderen Nutzern sorgen zudem für "Social Proof". Also Informationen oder Meinungen, die Interessenten bereits haben, werden durch den Auftritt auf sozialen Netzwerken bestätigt oder widerlegt.

Tipp Nr. 5: Setzen Sie auf den Newsletter der Zukunft

Newsletter gehören zu den Must-haves im Online-Marketing. Richtig eingesetzt sind sie ein echter Hebel für die Website Conversion. Während E-Mail Newsletter schnell in überfüllten Postfächern untergehen oder lästig sind, ermöglichen WhatsApp Newsletter ein neues Level an Personalisierung. Der Newsletter landet schließlich direkt in dem Postfach, in dem auch Nachrichten von den engsten Freunden ankommen.

Um die Qualität für die Nutzer sicherzustellen, werden WhatsApp Newsletter über Vorlagen versendet, die vor dem Versand von WhatsApp genehmigt werden müssen. Die Vorlagen können mit Bildern, Videos, Buttons und Co. ergänzt werden, um ansprechende Inhalte zu erstellen. Der größte Vorteil im Vergleich zum E-Mail Newsletter ist die hohe Öffnungsrate: Rund 90 Prozent der Empfänger öffnen eine WhatsApp Nachricht innerhalb der ersten 10 Minuten.

Mehr Website Leads mit Superchat

Ihre Website gehört zu den wichtigsten Bestandteilen der Customer Journey. Früher oder später werden potenzielle Kunden und Interessenten auf Ihrer Unternehmensseite landen. Mit Superchat erhöhen Sie die Chance, dass genau diese Personen Kontakt mit Ihrem Unternehmen aufnehmen. Der Superchat Webchat vereint die wichtigsten Kommunikationskanäle intuitiv auf Ihrer Website. Ihre Kunden haben die Wahl, ob Sie eine Nachricht über WhatsApp, E-Mail, Instagram, Telegram oder SMS versenden.

Die Kampagnen Funktion ermöglicht den zielgerichteten Versand von WhatsApp Newslettern an ausgewählte Kunden. Empfänger können direkt von WhatsApp auf Ihre Website weitergeleitet werden. Dabei haben WhatsApp Newsletter eine Öffnungsrate, an die ein herkömmlicher E-Mail Newsletter nicht herankommt: Mehr als 90 Prozent der Textnachrichten werden innerhalb weniger Minuten geöffnet.

Sie möchten mehr über Superchat erfahren? Sie interessieren sich für den WhatsApp Newsletter? Dann senden Sie uns eine Nachricht via WhatsApp oder starten Sie einfach Ihre 14-tägige kostenlose Testphase.

Steigern Sie Ihre Website Conversion und testen Sie Superchat 14 Tage kostenlos.
Demo buchen
Christina Wendt

Christina ist Messaging Expertin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.