Customer Centricity - Der Kunde ist König
Christina Wendt
Christina Wendt
5. August, 2021
-
6min Lesezeit

Customer Centricity - Der Kunde ist König

Customer Centricity - was ist das und was bedeutet es überhaupt? Das Sprichwort “Der Kunde ist König” ist nicht neu, aber auch nicht überholt. Hinter Customer Centricity steckt aber noch viel mir. Lesen Sie hier, worum es überhaupt geht und wie Sie diese Unternehmensphilosophie zu Ihrem Vorteil nutzen können.  

Definition: Was ist Customer Centricity? 

Customer Centricity (Kundenorientierung) bedeutet, den Kunden erste Stelle zu setzen und in den Mittelpunkt aller Aktivitäten zu stellen. 

Es geht darum, den Kunden wirklich zu verstehen. Das heißt, Sie müssen die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Kunden nachvollziehen, um dauerhafte Beziehungen aufbauen. 

Customer Centricity ist nicht nur eine Strategie, sondern eine Art Unternehmenskultur, die über alle Bereiche hinweg verankert sein muss. Trotz all den datengesteuerten Prozessen die in Unternehmen zum Einsatz kommen, ist der Umgang mit Kunden immer noch eine menschliche und emotionale Angelegenheit.

Customer Centricity vs. Product Centricity

Die beiden Begriffe scheinen im ersten Moment konträr, sollten aber im besten Fall zusammenarbeiten. Eine kundenorientierte Unternehmensstrategie bringt nichts, wenn das Produkt nicht funktioniert oder seinen Zweck nicht erfüllt. 

Mit Product Centricity ist der Fokus auf das Produkt gemeint. Allerdings beginnt die Produktorientierung damit, ein Produkt oder eine Dienstleistung anzubieten, die auf echten Kundenbedürfnissen basiert. Customer Centricity fokussiert sich auf den einzelnen Kunden und dessen Bedürfnisse entlang der gesamten Kundenreise zu befriedigen. Streng genommen stehen die beiden Begriffe also nicht in Konflikt, sondern bauen im besten Fall aufeinander auf und arbeiten zusammen, um Verbrauchern eine optimale Lösung zu bieten. 

“Our whole role in life is to give you something you didn't know you wanted. And then once you get it, you can't imagine your life without it.” - Tim Cook, CEO von Apple.

3 Customer Centricity Tipps für Ihr Unternehmen

Ein kundenorientiertes Unternehmen gestaltet Produkte, Prozesse, Richtlinien und eine Unternehmenskultur, die darauf ausgerichtet ist, den Kunden vom ersten Moment an bis zum Kauf und darüber hinaus ein großartiges Erlebnis zu bieten. Das stellt viele Firmen vor Herausforderungen. Mit den folgenden Tipps etablieren Sie eine kundenorientierte Strategie in Ihrem Unternehmen:

  1. Stellen Sie Mitarbeiter mit dem richtigen Mindset sein: Engagierte Mitarbeiter sind die Grundlage Ihres Unternehmens. Unabhängig von der Funktion sollten Sie sich darauf konzentrieren, Talente einzustellen, die kundenorientiert denken.
  2. Die Beziehung zu den Kunden steht an erster Stelle: Es geht um die menschliche Beziehung, die Sie mit Ihren Kunden aufbauen. Kunden sind keine Zahlen, die in einem Bericht über die Umsatzentwicklung gemessen werden können.
  3. Analysieren Sie wichtige Kundendaten: Daten helfen Ihnen dabei, Ihre Kunden besser zu verstehen. Nur wenn Sie Ihre Zielgruppe und deren Bedürfnisse verstehen, können Sie kundenorientiert handeln.

Erfahren Sie jetzt mehr über Superchat

Beginnen Sie noch heute mit Superchat zu wachsen. Bündeln Sie alle Kommunikationskanäle in einem Posteingang und sammeln Sie mehr Bewertungen. All das ganz einfach mit Superchat.

Warum ist customer Centricity wichtig? 

Das Machtverhältnis zwischen Verbrauchern und Marken ist nicht ausgeglichen. Kunden haben eine enorme Macht, denn schließlich entscheiden sie, was, wo und wann Sie kaufen möchten. Kunden hören darauf, was andere Kunden zu berichten haben.

Besonders gute oder schlechte Erfahrungen mit einem Unternehmen werden heutzutage online auf Social Media geteilt oder in Form von Online-Bewertungen veröffentlicht. Eine schlechte Kundenerfahrung wirkt sich unter Umständen auf das Ansehen einer Firma aus. In diesem Zusammenhang könnte der Ausdruck “Der Kunde ist König” nicht passender sein. 

Kunden tendieren dazu, sich für Unternehmen zu entscheiden, denen sie vertrauen und bei denen sie sich gut aufgehoben fühlen. Eine kundenorientierte, bereichsübergreifende Unternehmensphilosophie führt zu einem bedeutenden Wettbewerbsvorteil. Egal auf welcher Phase der Kundenreise sich der Verbraucher befindet, eine kundenorientierte Herangehensweise gibt dem Kunden ein Gefühl von Sicherheit. Glückliche und zufriedene Kunden sind gleichzeitig auch loyale Kunden und geben im Laufe der Zeit mehr Geld aus. 

Lesetipp: Warum ist Kundenbindung so wichtig?

Kundenorientiert kommunizieren mit Superchat

Customer Centricity beginnt damit, Kunden die Kommunikationskanäle zur Verfügung zu stellen, die sie tatsächlich nutzen. Superchat hilft Ihnen dabei Ihre Kommunikation kundenorientiert auszurichten. 

Superchat bieten Ihnen einen DSGVO-konforme Weg um Messenger wie beispielsweise WhatsApp zur Kundenkommunikation einzusetzen. Über die Messaging Plattform treten Verbraucher über WhatsApp, Facebook Messenger, E-Mail und Co. unkompliziert mit Ihnen in Kontakt. Auf der einen Seite bieten Sie Ihren Kunden damit eine schnelle Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. Auf der anderen Seite behalten Sie den Überblick: Alle eingehenden Nachrichten, unabhängig vom Kommunikationskanal, landen in einer Inbox. 

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich via WhatsApp, oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter hello@superchat.de

Christina Wendt

Christina Wendt

Christina ist Messaging und Content Expertin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.