Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website und deine Erfahrung zu verbessern. Cookie Richtlinien

Der ultimative WhatsApp API Guide (2022)

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick: Hier erfahren Sie, was die WhatsApp Business API ist und wie Sie den beliebtesten Messenger DSGVO-konform in Ihrem Unternehmen nutzen.

  • Christina Wendt
  • 11/29/2022
  • 6 min Lesezeit
WhatsApp API - Vorteile, Funktionen & News

WhatsApp ist der beliebteste Messenger weltweit und eröffnet Unternehmen eine neue Möglichkeit, um mit Kundinnen und Kunden zu kommunizieren.

  • Wie können Sie WhatsApp Business nutzen?
  • Was ist der Unterschied zwischen WhatsApp Business und der WhatsApp API?
  • Wie steht es um das Thema Datenschutz?

Wichtige Informationen und Antworten auf Ihre Fragen, finden Sie in diesem WhatsApp API Guide.

Wissenswertes zu WhatsApp

WhatsApp wurde 2009 von Jan Koum und Brian Acton gegründet. Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich die App zu einem der beliebtesten Kurznachrichtendienste und wurde 2014 für 19 Milliarden Dollar von Facebook übernommen.

Mehrere Milliarden Menschen nutzen täglich Messenger wie Facebook, WhatsApp, Instagram und Telegram.

WhatsApp ist der Platzhirsch unter den Messengern, global und in Deutschland. Laut einer Studie von Statista nutzen mehr als 2 Milliarden Menschen weltweit und über 60 Millionen Deutsche täglich WhatsApp. Jeden Tag werden in Deutschland mehr als 100 Millionen Nachrichten über WhatsApp versendet.

WhatsApp Business: API vs. App

Aktuell bietet WhatsApp zwei Lösungen für die gewerbliche Nutzung: Die WhatsApp Business App und die WhatsApp Business API.

WhatsApp Business App

Die WhatsApp Business App bietet Unternehmen die Möglichkeit, den Messenger für Kommunikationszwecke zu nutzen. WhatsApp Business ist sozusagen eine Erweiterung der normalen App und weiterhin kostenlos.

WhatsApp Business richtet sich in erster Linie an kleine und lokale Unternehmen. ‍ Mit einem WhatsApp Unternehmensaccount können beispielsweise Textbausteine für wiederkehrende Fragen erstellt oder automatisierte Nachrichten versendet werden.

Allerdings sind hier nicht alle Anforderungen der DSGVO erfüllt, da WhatsApp unter anderem auf das Adressbuch zugreift und Metadaten sammelt.

Abgesehen davon, ist die Nutzung auf max. 4 weitere Geräte beschränkt. Zudem kann WhatsApp Business nicht gleichzeitig mit einem privaten Account auf einem Smartphone verwendet werden. Das ist nur möglich, wenn das Telefon über ein Dual-SIM Funktion verfügt.

Hinweis: Ein normaler WhatsApp Account sollte nicht für die Kundenkommunikation eingesetzt werden.

Dieser ist nur für die private Kommunikation gedacht und erfüllt die datenschutzrechtlichen Anforderungen für eine gewerbliche Nutzung nicht. Auch hier hat WhatsApp Zugriff auf sensible Daten der Nutzer.

WhatsApp Business API

Die WhatsApp Business API bzw. WhatsApp API wurde 2018 veröffentlicht und ermöglicht Unternehmen die DSGVO-konforme Nutzung des Messengers. Im Gegensatz zu WhatsApp Business ist die API nicht kostenlos.

Die Nutzung der WhatsApp API ist über einen Provider möglich, muss über WhatsApp bzw. Facebook verifiziert und kann erst nach Bestätigung genutzt werden.

Seit Mai 2022 gibt es außerdem die WhatsApp Cloud API. Die WhatsApp Cloud API bietet Unternehmen direkten Zugang zur WhatsApp API und soll die Integration für Unternehmen vereinfachen.

Im Detail bedeutet dies, dass Unternehmen künftig WhatsApp selbst in Ihre Back-End-Systeme integrieren können. Die API ist zwar für jedes Unternehmen zugänglich, ein gewisses technisches Know-How und die Ressourcen für die Implementierung werden jedoch weiterhin benötigt.

💡 Was ist eine API?

Eine API (Application Programming Interface) ist eine Programmierschnittstelle, die den Datentransfer zwischen Systemen erleichtert. Über eine API können verschiedene Anwendungen schnell und einfach miteinander kommunizieren.

Nach Freischaltung ist der WhatsApp Unternehmensaccount über den jeweiligen Drittanbieter, wie zum Beispiel Superchat, zugänglich. Über diese Lösung können mehrere Nutzer von unterschiedlichen Geräten aus auf WhatsApp zugreifen.

WhatsApp BusinessWhatsApp API
Geeignet fürKleine UnternehmenUnternehmen jeder Größe
VerfügbarkeitDownload für iOS & AndroidZugriff über API-Provider
EinrichtungSelbstständigÜber API Anbieter
PreisKostenlosRichtet sich nach Anbieter
DSGVO-konform
Mehrere Mitarbeiter
WhatsApp Newsletter
Lesetipp 📣

👉🏻 WhatsApp Business im Überblick

Was kostet die WhatsApp Business API?

Die WhatsApp Business App kann aktuell kostenlos genutzt werden und ist vor allem für Einzelanwender geeignet, die den Messenger gewerblich nutzen möchten.

Die WhatsApp API ist hingegen kostenpflichtig wobei sich die Preise je nach Anbieter unterscheiden. Grundsätzlich unterscheidet WhatsApp selbst bei der API zwischen User-initiated Messages und Business-initiated Messages.

Unterhaltungen die vom Unternehmen ausgehen kosten dann 0,1131 € und Unterhaltungen die vom Nutzer initiiert wurden 0,0679 €. Berechnet wird nicht pro versendeter Nachrichten, sondern pro Unterhaltung, die innerhalb eines 24-Stunden-Zeitfensters stattfindet.

Ein Vorteil des neuen Preismodells ist, dass die ersten 1000 Unterhaltungen kostenfrei sind. Erst nachdem dieses Kontingent aufgebraucht ist, werden die Unterhaltungen gebührenpflichtig.

Die WhatsApp API ist über Anbieter wie Superchat zugänglich. Mit Superchat haben Sie bereits ab 89 € monatlich die Möglichkeit, WhatsApp Business DSGVO-konform und mit mehreren Mitarbeitenden in Ihrem Unternehmen zu nutzen.

Lesetipp 📣

Preise & Kosten im Überblick 👉 WhatsApp Business Kosten: So viel kostet die WhatsApp API

Ist die WhatsApp Business API DSGVO-konform?

Obwohl die WhatsApp Business App für kleine Unternehmen konzipiert wurde, ist sie aufgrund verschiedener Gesichtspunkte nicht mit den Regelungen der DSGVO vereinbar. Nur die WhatsApp Business API kann DSGVO-konform im Unternehmen eingesetzt werden.

Darum steht WhatsApp in der Kritik

Um die Daten der Bürger zu schützen, gibt es seit 2018 die Datenschutz-Grundverordnung. Diese Vereinbarung gilt für alle EU-Mitgliedstaaten und regelt, wie mit personenbezogenen Daten umgegangen wird.

WhatsApp erhebt zahlreiche persönliche Daten. Dazu gehören der Profilname, die Telefonnummer oder der Standort. Außerdem hat die Messenger App Zugriff auf Metadaten einzelner Nachrichten. Mit diesen Metadaten lässt sich nachvollziehen, wer wann und an wen eine Nachricht verschickt hat.

Abgesehen davon kann WhatsApp die Adressbücher von Nutzern lesen, automatische Back-ups unverschlüsselt abspeichern und Daten theoretisch an den Mutterkonzern Facebook weitergeben.

Die WhatsApp Business App ist nicht DSGVO-konform

Als Unternehmer sind Sie sowohl für die Erhebung als auch die Verarbeitung der personenbezogenen Kundendaten verantwortlich. Die Kommunikation über WhatsApp ist zwar End-zu-End verschlüsselt, aber damit nicht gleich DSGVO-konform.

Da WhatsApp Business weiterhin auf Metadaten und Kontaktlisten zugreift, ist die Nutzung aus datenschutzrechtlicher Sicht problematisch.

Mit der WhatsApp Business API datenschutzrechtlich auf der sicheren Seite

Trotz Kritik nutzen weiterhin viele Menschen WhatsApp. Das macht WhatsApp zu einem attraktiven Kommunikationskanal für Unternehmen. Wenn Sie WhatsApp DSGVO-konform in Ihrem Unternehmen nutzen möchten, ist die WhatsApp API die einzige Lösung.

Über die API liegt das Thema Datenschutz bei Ihnen und Ihrem WhatsApp API Provider. Über einen Auftragsverarbeitungs-Vertrag (AV-Vertrag) mit dem jeweiligen Unternehmen und einer Reihe von weiteren Datenschutzmaßnahmen kann der Messenger rechtssicher für die Kommunikation mit Kundinnen und Kunden eingesetzt werden.

Wir alle nutzen WhatsApp täglich. Deswegen liegt es nahe, WhatsApp auch für die Kundenkommunikation einzusetzen. Die WhatsApp Business API ist der beste und sicherste Weg, um DSGVO-konform mit Kunden zu kommunizieren.

Yilmaz Köknar, CEO & Co-Founder von Superchat

WhatsApp Unternehmensaccount einrichten

Accounts, die über WhatsApp Business oder die WhatsApp Business API genutzt werden, bezeichnet man als Unternehmensaccounts. Aber wie erhält man eigentlich einen WhatsApp Business Account?

  1. Um die WhatsApp Business API nutzen zu können, muss das WhatsApp Unternehmensprofil über den Facebook Business Manager verifiziert werden.
  2. Im WhatsApp-Kundenservice-Kanal muss eine Telefonnummer hinterlegt werden. Hier können Sie sowohl eine Mobilfunk- als auch eine Festnetznummer festlegen.

Als Kunde von Superchat erhalten Sie automatisch einen WhatsApp Unternehmensaccount. Das Superchat Team unterstützt Sie bei der Implementierung und Verifizierung.

Was ist der WhatsApp Newsletter?

Bis Dezember 2019 konnten Unternehmen ohne Probleme Massennachrichten versenden. Dann verkündete WhatsApp das vorläufige Ende des WhatsApp Newsletters. ‍ Seit Mitte 2021 können Unternehmen wieder Push-Nachrichten an Kunden versenden. Dies ist nun über Session Messages und Template Messages möglich.

Session Messages können von Unternehmen versendet werden, sofern die Kundin oder der Kunde im Vorfeld den Kontakt initiiert hat.

Template Messages sind vorgefertigte Nachrichten, die beispielsweise Werbung oder Neuigkeiten enthalten. Diese müssen vorab von WhatsApp überprüft und freigegeben werden.

Zu beachten ist, dass für diese Nachrichten eine Zustimmung (Opt-in) der Empfänger notwendig ist und der WhatsApp Newsletter nur über die WhatsApp Business API genutzt werden kann.

WhatsApp Newsletter Guide 🚀

Der beliebteste Messenger als Marketing-Tool 👉 Der ultimative WhatsApp Newsletter Guide (2022)

Ist der WhatsApp Newsletter das gleiche wie WhatsApp Broadcast?

Nein, der neue WhatsApp Newsletter unterscheidet sich grundlegend von WhatsApp Broadcast Nachrichten.

WhatsApp Broadcast ist für private Nutzer und Anwender der WhatsApp Business App zugänglich und ermöglicht das Versenden von Nachrichten über sogenannte Broadcast Listen.

Auch diese Funktion ist aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken für Unternehmen nicht geeignet. Der Versand von werblichen Inhalten sollte nur über die WhatsApp API geregelt werden.

Für wen ist die WhatsApp API geeignet?

Für Unternehmen, die WhatsApp als wichtigen Kommunikationskanal sehen, den Messenger mit mehreren Mitarbeitern bedienen möchten und Wert auf Datenschutz legen, ist die WhatsApp API die optimale Lösung.

WhatsApp ist der beliebteste Messenger in Deutschland. Mit der Nutzung der WhatsApp API geben Sie Ihren Kunden einen natürlichen Weg, um mit Ihrem Unternehmen in Kontakt zu treten.

Neben klassischem Kundenservice, bietet WhatsApp zahlreiche Optionen für den Einsatz in anderen Bereichen. Der WhatsApp Newsletter ermöglicht kundenorientierte Kampagnen, die garantiert bei Ihrer Zielgruppe ankommen.

Bereiche wie Personalbeschaffung oder Vertrieb profitieren ebenfalls von WhatsApp. Die Kommunikation wird beschleunigt und vereinfacht.

WhatsApp API Vorteile für Unternehmen:

  • WhatsApp Business Profil mit wichtigen Basis-Informationen
  • DSGVO-konforme Nutzung von WhatsApp Business
  • End-zu-End verschlüsselte Nachrichten
  • Nutzung mit mehreren Mitarbeitenden und über mehrere Endgeräte
  • Erstellen von automatisierten Antworten und Nachrichtenvorlagen
  • Schnelle und unkomplizierte Reaktion auf Kundenanfragen
  • Aktiver Versand von Angeboten und News mit der Newsletter-Funktion

WhatsApp Business API mit Superchat nutzen

Superchat möchte die digitale Kundenkommunikation so einfach gestalten wie nur möglich. Über die WhatsApp Lösung von Superchat können Firmen den Messenger DSGVO-konform für die Kommunikation mit ihrer Zielgruppe einsetzen.

Mit Superchat werden alle Nachrichten, die über WhatsApp, Facebook Messenger, E-Mail, Google Business Messenger, Telegram und SMS eingehen, in einer Inbox gebündelt. So haben Sie einen umfassenden Überblick über alle Kundenanfragen.

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich hier via WhatsApp.

Genießen Sie alle Vorteile der WhatsApp API mit Superchat.
Demo buchen

WhatsApp Business API FAQs

Christina Wendt

Christina ist Messaging Expertin und Content Spezialistin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.