Der Social Media Marketing Guide für kleine Unternehmen
Christina Wendt
Christina Wendt
30. Juni, 2021
-
8 min Lesezeit

Der Social Media Marketing Guide für kleine Unternehmen

Social-Media-Marketing ist Neuland für Sie? Für kleine und mittelständische Unternehmen verstecken sich große Potenziale in der Social Media Welt. Wir erklären Ihnen, warum Social-Media-Marketing für Ihr Unternehmen wichtig ist und wie Sie eine passende Strategie erstellen.

Warum ist Social Media für kleine Unternehmen wichtig? 

Soziale Netzwerke wachsen immer weiter, auch in Deutschland. In erster Linie war Social Media dazu gedacht, mit dem Freundeskreis und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Mittlerweile sind Plattformen wie Facebook, Instagram und TikTok viel mehr. Mehr als 4 Milliarden Menschen nutzen Social Media – das entspricht etwa der Hälfte der Weltbevölkerung. Für Unternehmen sind diese Plattformen ein wichtiger Kommunikationskanal geworden, um mit verschiedenen Zielgruppen in Kontakt zu treten. 

Social Media in Deutschland: Zahlen & Fakten

  • Facebook ist mit 32 Millionen Nutzern das beliebteste Social Network in Deutschland
  • Ungefähr 21 Millionen User sind aktiv auf Instagram 
  • Xing und LinkedIn liegen mit rund 16 Millionen Usern gleich auf 

Vorteile von Social-Media-Marketing

Mit den steigenden Nutzerzahlen werden Social-Media-Kanäle für Unternehmen immer wichtigere Marketing Plattformen. Während vor einigen Jahren in erster Linie jüngere Generationen auf Social Media aktiv waren, treffen Sie heute eine demografisch vielfältige Zielgruppe an.

Mit Social Media Marketing können kleine Unternehmen…    

  • Brand Awareness steigern, 
  • neue Kunden gewinnen, 
  • den Website Traffic erhöhen, 
  • und Umsätze maximieren. 

In 5 Schritten zur Social Media Strategie für Kleinunternehmen

Definieren Sie Ihre Social Media Strategie und setzen Sie Ziele

Eine Social Media Strategie aufzusetzen kann im ersten Moment überwältigend sein. Bevor Sie loslegen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wen und was Sie erreichen möchten: 

  • Wer soll mit der Marketing-Kampagne erreicht werden?
  • Wie aktiv ist die Konkurrenz auf Social Media?
  • Wie aktiv ist Ihr eigenes Unternehmen bisher auf Social Media? 
  • Was möchten Sie mit Ihrer Social Media Strategie erreichen? 

Die Zielgruppe zu kennen ist ein Schlüsselelement Ihrer Marketingstrategie. Um zu wissen, wie Sie Ihre Zielgruppe erreichen, müssen Sie sich im Klaren sein, wer Ihre Kunden eigentlich sind. Anhand Ihrer Zielgruppe legen Sie letztendlich fest, auf welchen Social-Media-Kanälen Sie aktiv werden und welche Inhalte Sie verbreiten.

Ein Blick auf die Konkurrenz lohnt sich. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Social Media Landschaft in Ihrer Branche. In welchen Netzwerken sind Ihre Wettbewerber aktiv? Was machen Ihre Konkurrenz gut? Was können Sie besser machen?

Um realistische Ziele zu setzen, können Sie auf die SMART-Methode zurückgreifen. Setzen Sie Ziele, die spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitlich begrenzt sind.

Ein Beispiel für ein Social-Media-Marketing SMART-Goal: Die Gesamtanzahl der Follower auf Instagram soll bis Ende Q3 auf 15.000 ansteigen. 

Identifizieren Sie die richtigen Social Media Plattformen für Ihr Unternehmen

Ihre Zielgruppe ist identifiziert, die Konkurrenz analysiert und Ziele sind gesetzt. Jetzt müssen Sie sich für die richtigen Social-Media-Kanäle entscheiden. Je nachdem, welcher Branche Ihr Unternehmen angehört und welche Zielgruppe Sie haben, stehen verschiedene Netzwerke zur Auswahl:

Facebook

Facebook ist das größte Social Media Netzwerk weltweit. Alleine in Deutschland nutzen mehr als 30 Millionen Menschen die Plattform. Wegen der enormen Reichweite und demografische Vielfalt ist Facebook eine wichtige Marketingplattform für viele Unternehmen. Facebook bietet eine Vielzahl an E-Commerce-Funktionen und Tools, um zielgerichtete Werbeanzeigen zu schalten. Facebook hebt sich auch durch seine Community-Funktionen ab – wie beispielsweise Facebook-Gruppen, Messenger-Räume und Live-Events.

Instagram

Instagram ist eine visuelle Plattform, auf der Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen in Szene setzen können. Neben dem eigenen Unternehmensprofil und Optionen für Werbeanzeigen bietet die Plattform die Möglichkeit, mit Influencern zusammenzuarbeiten, die Ihr Unternehmen promoten. Durch Partnerschaften mit Influencern können Sie relevante Zielgruppen und potenzielle neue Kunden erreichen. Die Pflege Ihrer Instagram Präsenz kann Zeit und Ressourcen kosten, lohnt sich aber auch für kleine Unternehmen.

TikTok

TikTok wird in erster Linie von jüngeren Generationen genutzt. Die Demografie der Nutzer wird allerdings immer vielseitiger und mittlerweile findet sich auf der Videoplattform ein bunter Mix an Zielgruppen. Die Inhalte werden zunehmend informativer und bieten eine kreative Möglichkeit für Unternehmen, um Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Wenn Ihre Zielgruppe vor allem User aus der Generation Z (Jahrgang 1995 bis 2010), sollten Sie TikTok in Erwägung ziehen.

LinkedIn

LinkedIn ist mit mehr als 450 Millionen Nutzern das größte Karriere-Netzwerk weltweit. Die Plattform ist ideal, um Ihr professionelles Netzwerk aufzubauen, Ihre Markenbekanntheit zu erhöhen und neue Talente für Ihr Unternehmen zu gewinnen. Besonders wenn Ihr Unternehmen im B2B-Bereich tätig ist, können Sie von der großen Reichweite bei LinkedIn profitieren.

Xing

Ähnlich wie LinkedIn ist Xing als Social Media Plattform in erster Linie für den B2B-Bereich relevant. Xing ist weniger international als LinkedIn, aber trotzdem eine attraktive Plattform, um Ihr Netzwerk zu vergrößern und Ihre Dienstleistungen oder Produkte im B2B Sektor zu promoten.

Social Media für kleine Unternehmen: So gehen Sie vor

Definieren Sie Ihre Markenstimme

Ihre Markenstimme ist die Persönlichkeit Ihres Unternehmens – es ist die Art und Weise, wie Sie mit Ihrer Zielgruppe sprechen. Je nach Plattform kann sich die Markenstimme unterscheiden.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Markenstimme zu finden, denken Sie an die Werte und die Mission Ihres Unternehmens. Wie möchten Sie von Ihrer Zielgruppe wahrgenommen werden? Möchten Sie Ihre Kunden formell oder informell ansprechen? Sollen Ihre Inhalte seriös und professionell wahrgenommen werden oder freundlich und nahbar? 

Erstellen und Verwalten Ihrer Social Media Posts 

Täglich neue Ideen für Postings und Inhalte zu entwickeln kostet Zeit und Ressourcen. Mit einem Redaktionsplan behalten Sie den Überblick und sparen Zeit. Legen Sie vorab fest, welche Inhalte wann und wo geteilt werden sollen. Produzieren Sie die geplante Inhalte am besten im Voraus. Notieren Sie sich, wann welche Inhalte veröffentlicht wurden und wie sich das auf Engagement, Reichweite und weitere Social Media Kennzahlen auswirkt. So finden Sie heraus, wann der beste Zeitpunkt für Ihre Social Media Postings ist.

Tipp: Je regelmäßiger Sie Inhalte posten, desto besser. Sie müssen aber nicht täglich neue Inhalte veröffentlichen. Planen Sie Ihre Social Media Inhalte nach den Ressourcen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Verfolgen und Messen Sie Ihre Marketing-Ziele

Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Social-Media-Marketing-Strategie für KMUs ist Beständigkeit. Bleiben Sie am Ball, seien Sie aktiv auf Ihren Kanälen und pflegen Sie den Kontakt mit Ihren Followern. Facebook, Instagram und Co. bieten im Businessmodus viele Daten, die Ihnen dabei helfen herauszufinden, welche Inhalte gut funktionieren und welche nicht.

Social Media ist für kleine Unternehmen eine wichtige Chance, um sich mit der Zielgruppe zu verbinden, neue potenzielle Kund:innen zu erreichen und die Bekanntheit der eigenen Marke zu steigern. Anfänglich mag Social Media eine Herausforderung sein, aber Durchhaltevermögen zahlt sich aus.

Bündeln Sie Ihre Social Media Kommunikationskanäle mit Superchat

Sie nutzen bereits Facebook als Kommunikationskanal und möchten Ihre eingehenden Nachrichten effizient managen? Mit Superchat bündeln Sie alle Nachrichten aus allen Kanälen in nur einer Plattform. Ihre Mitarbeitenden brauchen also zukünftig nur noch die Zugangsdaten für Superchat und können hier schnell und unkompliziert auf jede Nachricht antworten.

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich hier via WhatsApp, oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter hello@superchat.de. Wir freuen uns auf Sie!

Erfahren Sie jetzt mehr über Superchat

Beginnen Sie noch heute mit Superchat zu wachsen. Bündeln Sie alle Kommunikationskanäle in einem Posteingang und sammeln Sie mehr Bewertungen. All das ganz einfach mit Superchat.

Christina Wendt

Christina Wendt

Christina ist Messaging und Content Expertin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.