Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website und deine Erfahrung zu verbessern. Cookie Richtlinien

Unsere Kunden

Drei Apotheken, eine Messaging Plattform

Mehrere Standorte, verschiedene Nutzer, eine Plattform. Alexander Hesse hat das Potenzial von Messaging erkannt und nutzt Superchat in seinen Apotheken. Erfahren Sie jetzt, was den Apotheker überzeugt hat.

  • Christina Wendt
  • 11/2/2022
  • 3 min Lesezeit
Cover

Mehrere Standorte, verschiedene Nutzer, eine Plattform. Alexander Hesse hat das Potenzial von Messaging erkannt und nutzt Superchat in seinen Apotheken. Erfahren Sie jetzt, was den Apotheker überzeugt hat.

Prozesse optimieren und digitalisieren - für den Apotheker Alexander Hesse ein wichtiges Thema, welches in seinen Apotheken einen hohen Stellenwert hat. Neben der Perf-Apotheke in Breidenbach betreibt Hesse zwei weitere Apotheken in Wallau und Wettenberg.

Die Kundenkommunikation muss intuitiv sein, insbesondere mit der Einführung des E-Rezepts. Noch kommt das E-Rezept nicht flächendeckend zum Einsatz, aber Alexander Hesse möchte schon jetzt vorbereitet sein. Denn die Zielgruppe ist bereit für digitale Lösungen.

Das Telefon kann keine Rezepte übermitteln - Messenger schon.

Alexander Hesse, Apotheker

Warum genau Superchat?

Apotheken Apps von großen Herstellern sind oft teuer und aufwändig zu implementieren. Zusätzliche Gebühren bei Bestellungen oder Transaktionen sind nicht unüblich. Alexander Hesse wollte sich nicht von großen Anbietern abhängig machen und hat mit Superchat eine Lösung gefunden, die schnell einsatzbereit war.

Diese Punkte waren ausschlaggebend:

  • DSGVO-konforme Nutzung von WhatsApp Business
  • Einfach implementiert und direkt einsatzbereit
  • Asynchrone Kommunikationsmöglichkeiten

Aktuell haben rund 30 Mitarbeiter Zugriff auf die Messaging Suite. Für Ordnung sorgen der Offen/Erledigt Bereich und mehrere Postfächer. Nachrichten werden den zuständigen Mitarbeitern einfach zugewiesen. Für einfache Anfragen, die z.B. außerhalb der Öffnungszeiten eingehen, wurden automatische Antworten hinterlegt.

Die Kunden sind bereit

Die Nutzung von Superchat vereinfacht nicht nur interne Prozesse. Alexander Hesse sieht vor allem aus Sicht der Kunden viele Vorteile. In den letzten Jahren hat sich das Verhalten der Kunden stark verändert. Arzneimittel und Produkte sollten im Idealfall sofort verfügbar sein. Das Kundenerlebnis muss schnell und unkompliziert sein.

Um die Kommunikation über WhatsApp so einfach wie möglich zu machen, wurden die Festnetznummern mit dem WhatsApp Unternehmenskonto verknüpft. Zudem werden QR-Codes genutzt, über die Kunden direkt in einen Chat mit der Apotheke gelangen. Diese Codes werden z.B. auf Flyer oder Karten gedruckt.

Nach dem Einscannen des Codes mit dem Smartphone öffnet sich der Chat und Kunden können Nachrichten, Bilder oder Sprachnachrichten versenden.

An WhatsApp führt kein Weg vorbei

Die Zahl der Anfragen, die über digitale Kanäle eingehen, steigt stetig. Alexander Hesse sieht viel Potenzial in der Nutzung von Superchat, insbesondere für die Zukunft.

Heutzutage besitzt jeder ein Smartphone und auf fast jedem Gerät ist WhatsApp installiert. Um auch zukünftig für Kunden da zu sein, führt kein Weg an WhatsApp vorbei.

Alexander Hesse, Apotheker
Das könnte Sie interessieren ❕

Superchat & 360dialog im Gespräch 👉 WhatsApp für Apotheken, ohne Nebenwirkungen!

WhatsApp wird auch bei der Übermittlung von E-Rezepten eine wichtige Rolle spielen. Patienten werden das Rezept vorerst als Ausdruck erhalten, der als Foto via WhatsApp an die Apotheke übermittelt werden kann.

In der Apotheke scannen Mitarbeitende den Code auf dem Rezept ein, überprüfen die Verfügbarkeit und informieren den Kunden, wann der Artikel abgeholt werden kann. Für beide Seiten ist der Aufwand minimal.

Mit Superchat gestaltet Alexander Hesse die Kommunikation in seinen Apotheken effizient. Mehrere Mitarbeiter greifen via Desktop und Smartphone auf die Messaging Plattform zu, um Kundenanfrage zu beantworten. Die asynchrone Kommunikation erlaubt dem Team, Prioritäten selbst zu setzen.

Kunden hingegen erhalten Kommunikationskanäle, die akzeptiert und intuitiv sind. Eine ideale Grundlage, um langfristige Beziehungen zu Kunden aufzubauen.

So profitiert die Perf-Apotheke von Superchat

  • Datenschutzkonforme und sichere Nutzung von WhatsApp Business
  • Einheitliche Kommunikationsprozesse, über alle Apotheken hinweg
  • Mehrere Mitarbeiter und Standorte werden in einer Plattform verwaltet
  • Schlanke Kommunikation und Entlastung des Telefons
Sie möchten WhatsApp DSGVO-konform in Ihrer Apotheke nutzen?
Demo buchen
Christina Wendt

Christina ist Messaging Expertin und Content Spezialistin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.