In wenigen Schritten zum WhatsApp Newsletter

Superchat bringt den WhatsApp Newsletter zurück. Erreichen Sie Ihre Kunden über WhatsApp und erzielen Sie so mehr Engagement und bessere Conversions.

Starten Sie mit Superchat

Jetzt kostenlos testenBeratung vereinbaren

Besser als ein E-Mail Newsletter

Erreichen Sie Ihre Kunden dort über den beliebtesten Messenger und erzielen Sie mehr Engagement. Sie erstellen individuellen Vorlagen für Ihre Zielgruppen und garantieren eine kundenorientierte Customer Journey.

Die richtige Zielgruppe erreichen

Organisieren Sie Ihre Kontakte mit Tags und versenden individuelle Angebote an ausgewählte Zielgruppen.

Von WhatsApp zu Ihrer Website

Anpassbare Buttons verweisen Ihre Kunden direkt auf Ihre Website und neuesten Angeboten. Alternativ hinterlegen Sie Schnellantworten für eine direkte Kommunikation über WhatsApp.

DSGVO-konforme Verwaltung von Opt-ins

100 % datenschutzkonform und sicher: sammeln und verwalten Sie Opt-Ins Ihrer Kontakte für Ihren Newslettern direkt über eine WhatsApp Nachricht.

Über 200 Unternehmen vertrauen uns bereits

Was unsere Kunden über den WhatsApp Newsletter sagen

4.8 / 5 auf Google

4.7 / 5 auf Capterra

„Wir erhalten Kundenanfragen fast ausschließlich über WhatsApp. Andere Kanäle wie E-Mail werden eher selten genutzt.“

Carsten Fuths

WAV

WhatsApp Newsletter FAQs

Ist der Newsletter DSGVO-konform?

Ja, der WhatsApp Newsletter erfüllt die datenschutzrechtlichen Anforderungen der DSGVO. Die Newsletter-Funktion kann nur über die WhatsApp Business API genutzt werden und ist somit DSGVO-konform.

Ist das Versenden von WhatsApp Newsletter legal?

Ja, der Versand von WhatsApp Newsletter Nachrichten ist Seit Mitte 2021 wieder legal und Unternehmen können wieder proaktiv Nachrichten an Kunden versenden. Für den legalen Versand müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Versand nur über WhatsApp Business API
  • Opt-in der Kontakte notwendig
  • Versand nur von genehmigten Templates

Ist ein Opt-in notwendig?

Vor dem Versand, müssen Kontakte zustimmen. Diese Zustimmung muss den WhatsApp Richtlinien und den Anforderungen der DSGVO gerecht werden. Das Opt-In muss durch eine Benutzeraktion erfolgen, beispielsweise wenn Kunden ihre Telefonnummer bei Ihnen angeben oder ein Kästchen ankreuzt, um Ihnen die Zustimmung zu erteilen.