WhatsApp für den Einzelhandel – so funktioniert's
Melanie Schröder
Melanie Schröder
27. Mai, 2021
-
11 min Lesezeit

WhatsApp für den Einzelhandel – so funktioniert's

Besonders in Zeiten von Corona ist es wichtig, mit Ihren Kunden Kontakt zu halten – das geht in den letzten Monaten vermehrt nur noch auf digitalem Wege. Lesen Sie jetzt, wie Sie Ihre Kundenzufriedenheit und Ihren Umsatz mit WhatsApp unter erschwerten Bedingungen stabil halten oder sogar steigern.

Lockdown, Click & Meet und dann doch wieder Lockdown. So erging es vielen Ladeninhabern und Einzelhändlern in den letzten Monaten. Darunter leidet der für Inhaber kleiner Läden so wertvolle persönliche Kontakt mit den Kunden. Umso wichtiger ist die digitale Verbindung zu Ihren Käufern geworden. Traditionell ist in diesem Fall die Mail die erste Anlaufstelle der meisten Unternehmen. Doch in vielen Fällen noch sinnvoller und bequemer ist WhatsApp.

WhatsApp vs. Mail: Darum ist WhatsApp die bessere Alternative

Beim Stichwort digitale Kommunikation denken viele Einzelhändler zunächst an die altbewährte E-Mail. Für komplexere Anfragen ist das sicher auch nach wie vor die richtige Adresse. Doch bei kurzen Nachfragen können sich die einzelnen Hürden der E- Mail als hinderlich erweisen. Schließlich werden per Mail ein aussagekräftiger Betreff, eine Begrüßungs- und Abschiedsformel und sorgfältig ausformulierte Sätze erwartet.

Zudem dauert die Beantwortung einer Mail in der Regel ein paar Stunden oder sogar mehrere Tage. All diese Hürden können dazu führen, dass ein potenzieller Neukunde entnervt die Kontaktaufnahme abbricht und zum Wettbewerber wechselt, der vielleicht schon schnellen und unkomplizierten Kundenservice per WhatsApp anbietet.

E-Mail vs. WhatsApp

Um konkurrenzfähig zu bleiben, sollten Sie deshalb über WhatsApp als möglichen Kommunikationskanal für Ihre Kunden nachdenken. Denn die App ist für Ihre Käufer besonders praktisch, da alle genannten Hürden der Mail wegfallen. Betreffzeile, Höflichkeitsfloskeln und wohlformulierte Sätze sind bei WhatsApp nicht nötig, sondern der Kunde kann direkt „zur Sache kommen“.

Besonders positiv bewerten Kunden die schnelle Beantwortung der Nachrichten, die für gewöhnlich nahezu in Echtzeit erfolgt. Vergessen Sie außerdem nicht: Die meisten Menschen in Deutschland kommunizieren schon jetzt wöchentlich oder sogar täglich mit Freunden und Familie über WhatsApp. In einer Umfrage von Statista geben 94,3 Prozent aller Befragten an, regelmäßig WhatsApp zu verwenden. Damit birgt der beliebte Messenger ungeahntes Potenzial für Einzelhändler, das in den meisten Fällen leider ungenutzt bleibt.

Können Einzelhändler WhatsApp DSGVO- konform nutzen?

Wie Sie vielleicht schon gehört haben, ist die Nutzung von WhatsApp unter Umständen mit ein paar Datenschutzrisiken verbunden. Diese können Sie am besten umgehen, indem Sie WhatsApp Business oder WhatsApp API nutzen. Ohnehin ist die Verwendung der herkömmlichen WhatsApp zu geschäftlichen Zwecken nicht erlaubt.

WhatsApp Business vs. privat vs. API

WhatsApp Business ist nur für kleine Unternehmen geeignet, da die Kundenbetreuung nur über ein Smartphone erfolgen kann. Wenn Sie also bereits ein Support-Team mit mehreren Mitarbeitern aufgebaut haben, ist diese Lösung eher unpraktikabel. Darüber hinaus ist auch die Nutzung von WhatsApp Business nicht hundertprozentig datenschutzkonform möglich. Zwar können Unternehmen hier einen AV-Vertrag (Auftragsverarbeitungsvertrag) abschließen, aber dieser erfüllt nicht alle Voraussetzungen der Datenschutzgrundverordnung.

Damit bleibt als einzige Möglichkeit, WhatsApp voll datenschutzkonform zu nutzen, die WhatsApp API. Diese können Sie übrigens auch über Superchat und den Business Solution Provider 360dialog einrichten lassen.

5 Vorschläge, wie Einzelhändler WhatsApp nutzen können

Doch wie genau können Sie als Ladeninhaber WhatsApp in Ihren Geschäftsalltag integrieren? Hier fünf Anwendungsfälle, mit denen Sie Ihren Umsatz steigern und die Kundenzufriedenheit erhöhen:

WhatsApp-Nutzung für Einzelhändler

Produkte über WhatsApp anbieten

Über WhatsApp Business können Sie sich einen kompletten Produktkatalog anlegen. Hier können Sie einzelne Produkte mit Foto, einer kurzen Beschreibung und dem Preis online stellen. Kunden können in diesem Katalog innerhalb von WhatsApp stöbern und gegebenenfalls Rückfragen an einen Ihrer Mitarbeiter direkt über die App stellen.

Termine vereinbaren

Seit Corona ist das Offline-Shopping stark eingeschränkt. Zwischenzeitlich durften Läden und Geschäfte aber wieder auf Termin für Kunden öffnen – im Fachjargon wird das „Click & Meet“ genannt. Um diese Termine zu vereinbaren, können Sie ganz einfach und unkompliziert mit Ihren Kunden über WhatsApp kommunizieren.

Schneller und bequemer Kundenservice

Natürlich können Sie WhatsApp auch als Kommunikationskanal für den klassischen Kundenservice nutzen. So kann Ihr Käufer einfach und schnell über WhatsApp erfragen, ob und wann Sie gerade geöffnet haben oder ob ein bestimmtes Produkt derzeit vorrätig ist. Das ist gerade bei kurzen Kundenanfragen der bequemere und schnellere Weg, als sich über Mail an Sie zu wenden.

FAQ-Fragen mit Chatbot beantworten

Mit WhatsApp API können Sie bei häufigen, einfachen und sich wiederholenden Anfragen unter Umständen sogar Zeit sparen. Denn einfache FAQ-Fragen können Sie mit einem Chatbot beantworten lassen. Diese haben die Vorteile, dass sie 24/7 im Einsatz sind, Ihr Kunde somit auch nachts und am Wochenende eine schnelle Antwort erhält und Ihre Mitarbeiter entlastet werden.

Online-Beratung und Offline-Verkauf miteinander verbinden

Sehr viele Interessenten informieren sich zunächst über ein Produkt im Internet. Gerade bei kostspieligeren Anschaffungen möchten sich viele Kunden aber trotzdem das Produkt vor Ort ansehen. Diese Lücke zwischen on- und offline können Sie mit WhatsApp überbrücken. Ihr Käufer kann die wichtigsten Informationen vorab per Messenger abfragen und erfahren, in welchem Geschäft er sich beispielsweise den neuen Fernseher ansehen kann.

LesetippWhatsApp Business API: 5 Anbieter im Vergleich

Fazit: Nutzen Sie WhatsApp – Ihre Kunden werden es Ihnen danken!

WhatsApp bietet Ihnen als Einzelhändler also vielfältige Möglichkeiten der Kundenbetreuung. Profitieren Sie von dem Vertrauensvorschuss, den Ihr Kunde WhatsApp schon jetzt entgegenbringt und der sich auf Ihr Unternehmen übertragen wird. Besonders während eines Lockdowns oder eines mehr oder weniger stark eingeschränkten Vor-Ort-Einkaufs kann WhatsApp die Brücke schlagen und einen Teil der persönlichen Beratung ersetzen.

Expertentipp: Leiten Sie Ihre Kunden mit einer QR-Code zu WhatsApp

Um Ihren Kunden die Nutzung des Messengers so einfach wie möglich zu machen, sollten Sie einen QR-Code für WhatsApp verwenden. Beispielsweise können Sie diesen in Ihrem Schaufenster ausstellen. Von hier aus kann Ihr Kunde den Code mit einem Smartphone einfach auslesen und wird direkt an Ihren WhatsApp-Account weitergeleitet. Das ist der bequemere Weg, als wenn Ihr Kunden erst Ihre Handynummer lesen und in seinem WhatsApp-Account händisch eintippen muss. Am einfachsten erstellen Sie einen QR-Code übrigens kostenlos mit dem WhatsApp Click-to- Chat Link Generator von Superchat. Probieren Sie es gleich aus!

Expertentipp: WhatsApp QR Code erstellen

Bündeln Sie Kundenanfragen aus WhatsApp, Sms, Mail und Co. mit Superchat

Es sprechen also viele Gründe für die Nutzung von WhatsApp. Doch vielleicht scheuen Sie sich davor, noch einen weiteren Kommunikationskanal zu den bereits bestehenden hinzuzufügen. Denn viele Firmen beraten Kunden bereits über E-Mail, Telefon, Sms und diverse Social Media Plattformen.

Um den Überblick über all diese Kommunikationskanäle zu behalten, sollten Sie Ihre Kundenanfragen am besten in einer Software verbinden – und zwar mit Superchat. Damit landen alle Nachrichten Ihrer Kunden in einer Plattform. Ganz egal, ob Sie diese per Sms, WhatsApp oder Mail erhalten. Testen Sie Superchat noch heute kostenlos und unverbindlich und lassen Sie sich überzeugen!

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich hier via WhatsApp, oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter hello@superchat.de. Wir freuen uns auf Sie!

Erfahren Sie jetzt mehr über Superchat

Beginnen Sie noch heute mit Superchat zu wachsen. Bündeln Sie alle Kommunikationskanäle in einem Posteingang und sammeln Sie mehr Bewertungen. All das ganz einfach mit Superchat.

Melanie Schröder

Melanie Schröder

Melanie ist eine freie Content Marketing Expertin und Autorin. Als Messaging Expertin für Unternehmen schreibt sie Inhalte, die Unternehmen dabei helfen mit Messaging zu wachsen.