GMB bekommt neuen Namen: Google Business Profile
Christina Wendt
Christina Wendt
17. November, 2021
-
3 min Lesezeit

GMB bekommt neuen Namen: Google Business Profile

Zahlreiche Unternehmen nutzen Google My Business (GMB), um online für Interessenten und Kunden sichtbar zu sein. Über den Google Business Eintrag können grundlegende Informationen wie Adresse, Kontaktdaten und Öffnungszeiten geteilt werden. Jetzt bekommt das beliebte Google Feature einen neuen Namen: Google Business Profile. 

Was ändert sich für Unternehmen? Wird es auch neue Funktionen geben? Wir haben die wichtigsten Fakten für Sie zusammengefasst.

Von Google My Business zu Google Business Profile

Im November 2021 hat Google bekannt gegeben, dass Google My Business zu Google Business Profile wird. Die Verwaltung von Unternehmensprofilen soll nun vorwiegend direkt über die Suche oder Maps stattfinden. 

Ein neuer Name für Google My Business 

Google Business Profile ist der offiziell neue Name für das beliebte Business Feature. Das Rebranding ist allerdings nicht das Erste, denn bereits in der Vergangenheit hat die Google Business Lösung mehrmals den Namen gewechselt. Von Google Local über Google Places bis hin zu Google My Business hat sich das Tool über die Jahre hinweg immer wieder neu erfunden.

Google My Business Timeline


Was ändert sich mit Google Business Profile 

Über Google Business Profile sollen Unternehmen ihre Einträge direkt in der Google-Suche oder Maps verwalten können. Google möchte vor allem, dass Firmen mit einzelnen Einträgen die Profile direkt über die Suche oder Maps verwalten. Darüber kann beispielsweise auch die Verifizierung des Google-Unternehmensprofils vorgenommen werden, ohne dass man sich auf einer extra Plattform registrieren oder einloggen muss. 

Zum Business Profile gelangen Nutzer unkompliziert über die Suche, indem “my business” bei Google eingegeben wird. In der Zukunft wird also keine separate GMB App oder Website mehr benötigt, um den Google Eintrag zu verwalten. 

Die Google My Business Website soll in diesem Zuge auch optimiert werden und vor allem die Bedürfnisse größerer Unternehmen unterstützten, die mehrere Standorte gleichzeitig verwalten. Dieser Bereich soll zu Business Profile Manager umbenannt werde. 

Die Google My Business API bekommt ebenfalls einen neuen Namen und wird in Business Profile API umbenannt. Im Laufe des kommenden Jahres soll die Google My Business App dann vollkommen eingestellt werden. Google wird in den kommenden Monaten weitere Informationen zum Rebranding, neuen Funktionen und Plänen bekannt geben. 

Lesetipp: So optimieren Sie Ihren Google My Business Eintrag

Kommunikation und Bewertungen auf Google verbessern

Mit Superchat bündeln Sie alle Kommunikationskanäle in einer Plattform. Dazu gehört auch die Nachrichtenfunktion von Google. Die universelle Inbox von Superchat vereint den Google Business Chat mit anderen relevanten Kanälen, wie WhatsApp, Instagram, Facebook und E-Mail. 

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, über Superchat Ihre Google-Bewertungen zu verwalten. Ohne großen Aufwand versenden Sie Google Bewertungslinks und verwalten eingehende Kundenbewertungen. 

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich via WhatsApp, oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter hello@superchat.de

Erfahren Sie jetzt mehr über Superchat

Beginnen Sie noch heute mit Superchat zu wachsen. Bündeln Sie alle Kommunikationskanäle in einem Posteingang und sammeln Sie mehr Bewertungen. All das ganz einfach mit Superchat.


Christina Wendt

Christina Wendt

Christina ist Messaging und Content Expertin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.