E-Commerce Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft
Christina Wendt
Christina Wendt
26. November, 2021
-
8 min Lesezeit

E-Commerce Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft

Weihnachten steht vor der Tür. Für viele Unternehmen beginnt die wichtigste und umsatzstärkste Zeit des Jahres. Auch 2021 wird voraussichtlich ein großer Teil der Einkäufe online getätigt. Besonders im E-Commerce Bereich ist der Konkurrenzdruck groß und Unternehmen müssen sich ins Zeug legen, um Kunden zu überzeugen. Dabei geht es nicht nur um den Preis, sondern auch um das Einkaufserlebnis. 

Wir haben fünf hilfreiche Tipps für E-Commerce Unternehmen zusammengefasst, mit denen Sie Ihren Kunden ein angenehmes Einkaufserlebnis bieten. 

So lief das Weihnachtsgeschäft 2020

Für viele Unternehmen hat das Weihnachtsgeschäft einen wichtigen Einfluss auf den Geschäftserfolg. Laut einer Befragung, die im November 2021 veröffentlicht wurde, geben Verbraucher in Deutschland rund 273 Euro für Weihnachtsgeschenke aus. Zu den Branchen, die am meisten vom Weihnachtsgeschäft profitieren, gehören die Spielwarenbranche, Bücher, Mode und Unterhaltungselektronik. 

Eine Statista Analyse zum Weihnachtsgeschäft 2020 zeigt das enorme Wachstum im E-Commerce. Der Onlinehandel erwirtschaftete an Weihnachten 2020 einen Umsatz von rund 17,5 Milliarden Euro. Die Prognosen für das Weihnachtsgeschäft 2021 überschreiten die Marke von 20 Milliarden Euro. Eine Zahl, die in den kommenden Jahren weiter wachsen wird.  

5 Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft im Onlinehandel

Der Konkurrenzdruck ist während der Weihnachtszeit besonders groß und potenzielle Kunden von sich zu überzeugen ist nicht einfach. Jedes Unternehmen hat gewisse Ziele, die erreicht werden sollen und am Ende des Tages muss der Umsatz stimmen. Aber wer sich zu sehr auf das Endergebnis konzentriert, vergisst oft das Wichtigste: den Kunden.

Weihnachtsangebote auf der Homepage bewerben

Sie haben spezielle Weihnachtsangebote? Oder bestimmte Produkte, die besonders gut zum Weihnachtsgeschäft passen? Die Homepage ist ein guter Ort, um potenzielle Kunden darauf aufmerksam zu machen. Platzieren Sie also Ihre besten Verkaufsargumente dort, wo Ihre Zielgruppe sie auf jeden Fall sehen wird.

Relevante Marketingkanäle nutzen 

Seien Sie auf den Marketingkanälen aktiv, die Ihre Zielgruppe nutzt. Ein ganzheitlicher Ansatz funktioniert im Weihnachtsgeschäft am besten. Ist Ihre Zielgruppe auf Social Media aktiv? Legen Ihre Kunden großen Wert auf digitale Kommunikationswege? Social Media, Google Ads und Newsletter gehören zu den klassischen Marketing-Instrumenten, die auch im Weihnachtsgeschäft von großer Bedeutung sind. Dabei sollten möglichst alle Kanäle aufeinander und auf die Zielgruppe abgestimmt sein.

Ein effizienter Weg, um Kunden über weihnachtliche Angebote oder Aktionen zu informieren sind Messaging Kanäle wie WhatsApp oder SMS. Seit kurzem können Unternehmen wieder proaktiv WhatsApp-Nachrichten an Kontakte versenden. Ähnlich wie bei dem WhatsApp Newsletter werden Kunden schnell und unkompliziert auf dem Laufenden gehalten. Der große Vorteil liegt in der hohen Öffnungsrate, die bei über 90 Prozent liegt. Zusammen mit dem klassischen Newsletter Versand und Social Media Kampagnen erreichen Sie Ihre Zielgruppe. 

Lesetipp: Instagram Messenger API – Ein ausführlicher Guide für Unternehmen

Erfahren Sie jetzt mehr über Superchat

Beginnen Sie noch heute mit Superchat zu wachsen. Bündeln Sie alle Kommunikationskanäle in einem Posteingang und sammeln Sie mehr Bewertungen. All das ganz einfach mit Superchat.

Verfügbarkeiten und Lagerbestände klar kommunizieren

Folgende Situation: Ein Kunde legt ein Produkt in den Warenkorb, stöbert noch etwas durch den Onlineshop und möchte dann seine Bestellung abschließen. Während des Bestellvorgangs kommt dann die Meldung, dass der Artikel nicht mehr verfügbar ist.

Black Friday und Weihnachten lassen Lagerbestände schnell schrumpfen. Weltweite Lieferengpässe in verschiedenen Branchen verschärfen die aktuelle Situation. Wenn ein Artikel nicht verfügbar ist und Interessenten erst während des Bestellvorgangs darauf aufmerksam gemacht werden, führt der Weg in vielen Fällen direkt zur Konkurrenz. Um das zu vermeiden, ist es empfehlenswert, Artikel mit geringen Lagerbeständen zu kennzeichnen.

Lassen Sie Ihre Kunden wissen, ob ein Produkt nur in geringen Stückzahlen verfügbar ist oder besonders beliebt. Falls der Artikel bereits ausverkauft sein sollte, ist die Information hilfreich, ob bald mit neuen Lagerbeständen zu rechnen ist oder nicht.

Informationen zu Versand und Retoure hervorheben 

Nicht nur für E-Commerce Unternehmen ist die Weihnachtszeit eine Herausforderung. Mit der steigenden Beliebtheit des Onlinehandels steigt der Druck für Logistikdienstleister. Für Logistikunternehmen ist das Weihnachtsgeschäft vermutlich die stressigste Zeit im Jahr. Oft werden nur für diesen Zeitraum Aushilfen eingestellt, um den vielen Sendungen gerecht zu werden. Vor Weihnachten kann die Lieferung schon einmal ein paar Tage länger dauern als sonst. Dabei erwarten Kunden natürlich, dass die Weihnachtsgeschenke pünktlich zu den Feiertagen ankommen.

Für Unternehmen zahlt sich eine transparente Kommunikation aus. Lassen Sie Ihre Kunden wissen, wie lange die Lieferzeit ist und ob es zu Verspätungen kommen kann. Kommunizieren Sie bis zu welchem Bestelldatum Lieferungen noch pünktlich vor Weihnachten ankommen. 

Einfache Kontaktmöglichkeiten bieten 

Einfache Kontaktmöglichkeiten verbessern nicht nur die Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen. Eine unkomplizierte Kommunikation ermöglicht eine moderne Customer Journey, stärkt die Beziehung zu Ihren Kunden und wirkt sich positiv auf Ihre Umsätze aus. Der Wunsch nach persönlicher Beratung und Unterstützung beim Kauf ist auch online groß.

Über einen Website-Chat oder die WhatsApp Business API bieten Sie Ihrer Zielgruppe genau dann unkomplizierte Kontaktmöglichkeiten, wenn es wichtig ist. Haben Kunden Probleme beim Bestellvorgang, kann mit nur wenigen Klicks über einen Webchat Kontakt zu einem Mitarbeiter hergestellt werden. 

Noch natürlicher ist die Kommunikation über WhatsApp. Die Messaging-App ist die beliebteste in Deutschland und rund 60 Millionen Menschen nutzen sie täglich für die Kommunikation mit Freunden, Familienmitgliedern und Bekannten. Die WhatsApp Business API gibt Unternehmen die Möglichkeit, den Messenger DSGVO-konform für die Kommunikation mit der Kundschaft einzusetzen. 

Lesetipp: WhatsApp-Business Funktionen im Überblick (2021)

Effiziente Kommunikation im Weihnachtsgeschäft mit Superchat

Seien Sie an Weihnachten für Ihre Kunden dort erreichbar, wo es wirklich wichtig ist. Mit Superchat bündeln Sie die wichtigsten Kommunikationskanäle in einer universellen Inbox. Nachrichten, die über WhatsApp, Instagram, Facebook, E-Mail und Co. eingehen, werden in einem Postfach gesammelt. Sie benötigen nur einen Login, um alle Kanäle effizient zu betreuen.

Auf der einen Seite bieten Sie Ihrer Zielgruppe einfache, schnelle und natürliche Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Auf der anderen Seite haben Sie alle eingehenden Nachrichten im Blick und behalten die Kontrolle. 

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich via WhatsApp, oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter hello@superchat.de.

Christina Wendt

Christina Wendt

Christina ist Messaging und Content Expertin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.