Ist der WhatsApp Newsletter zurück?
Christina Wendt
Christina Wendt
15. September, 2021
-
5 min Lesezeit

Ist der WhatsApp Newsletter zurück?

Ende 2019 hat WhatsApp seine Newsletter Funktion abgeschaltet. Die Enttäuschung war groß, denn bereits damals setzten viele Unternehmen auf das beliebte Marketing-Feature. Seit Juni 2021 können Unternehmen wieder proaktiv Push-Nachrichten an Kunden versenden. Lesen Sie hier, was sich geändert hat und was Sie bei der Nutzung des WhatsApp Newsletters beachten müssen. 

Was ist ein WhatsApp-Newsletter?

Bei einem WhatsApp-Newsletter handelt es sich um eine Promotional Message, die ein Unternehmen an seine Zielgruppe versendet. Firmen können darüber Nachrichten, Angebote und Informationen direkt an Kundenkreise verschicken. 

Warum wurde der WhatsApp-Newsletter 2019 eingestellt?

Newsletter sind unabhängig vom Kanal ein wichtiges Marketinginstrument für Unternehmen. Besonders der WhatsApp-Newsletter hat seit seiner Einführung im Jahr 2014 den Bereich Conversational Marketing vorangebracht. Im Dezember 2019 kam dann das unerwartet aus. Als Grund nannte WhatsApp, dass die App nie für den massenhaften Versand von Werbenachrichten gedacht war.

Wer kann WhatsApp-Newsletter nutzen? 

Voraussetzung für den Versand von WhatsApp Push-Nachrichten und Newslettern ist die Nutzung der WhatsApp Business API. Zugriff auf die API erhalten Unternehmen über Drittanbieter wie Superchat. Abgesehen von den erweiterten Business Funktionen garantiert die Nutzung der WhatsApp API eine DSGVO-konforme Kommunikation mit Kundinnen und Kunden. 

Erfahren Sie jetzt mehr über Superchat

Beginnen Sie noch heute mit Superchat zu wachsen. Bündeln Sie alle Kommunikationskanäle in einem Posteingang und sammeln Sie mehr Bewertungen. All das ganz einfach mit Superchat.

Wie funktioniert der WhatsApp-Newsletter?

Über den WhatsApp-Newsletter können Firmen verschiedene Informationen und Angebote an Interessenten versenden. Dazu gehören beispielsweise: 

  • Aktuelle Neuigkeiten
  • Angebote und personalisierte Empfehlungen
  • Bestellbestätigungen
  • Updates zum Versand
  • etc. 

Zu beachten ist: Empfänger müssen im Vorfeld dem Erhalt dieser Push-Nachrichten zustimmen. Unternehmen müssen von Kunden ein Opt-in erhalten, welches den Richtlinien von WhatsApp und der DSGVO entspricht. 

Lesetipp: Sollten Sie einen WhatsApp Unternehmensaccount nutzen?

User-initiated-Messages vs. Business-initiated-Messages

Generell wird der Nachrichtenversand über die WhatsApp Business API in zwei Kategorien aufgeteilt: User-initiated Messages und Business-initiated-Messages. Die Bezeichnungen lassen bereits vermuten, dass es sich um Nachrichten handelt, die entweder von Kundenseite aus oder vom Unternehmen aus versendet werden.

User-initiated-Messages sind in erster Linie für die persönliche Beratung und Hilfestellung gedacht. Interessenten kontaktieren Unternehmen, um Fragen zu stellen, Feedback zu geben oder Informationen zu erhalten.

Bei Business-initiated-Messages geht die Initiative hingegen vom Unternehmen aus. Diese Art des Nachrichtenversands ist für Promotional Messages gedacht, also Marketing Nachrichten wie Angebote oder Produktempfehlungen. Firmen müssen hier bestimmte Vorgaben von WhatsApp erfüllen, um Newsletter versenden zu können. Newsletter können beispielsweise nur über Templates oder vorgefertigte Nachrichten versendet werden und müssen relevant sein.

Was kostet der Versand von WhatsApp Push-Nachrichten? 

Für Kunden entstehen keine Kosten für den Empfang von WhatsApp-Newsletter Nachrichten. Für Unternehmen hingegen erhebt WhatsApp eine Gebühr. Je nachdem, über Messaging Plattform, die WhatsApp Business API genutzt wird und für welches Paket Sie sich entscheiden, unterscheiden sich die Preise.

Nutzen Sie WhatsApp DSGVO-konform mit Superchat

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe auf den Kanälen, die tatsächlich relevant sind. Mit Superchat nutzen Sie die beliebtesten Messenger DSGVO-konform für die Kommunikation mit Ihren Kunden. Über die intuitive Messaging-Plattform bündeln Sie Nachrichten aus WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram, Google Business Chat, E-Mail und SMS in einer Inbox. 

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich via WhatsApp, oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter hello@superchat.de. Wir freuen uns auf Sie!

Christina Wendt

Christina Wendt

Christina ist Messaging und Content Expertin bei Superchat. Abgesehen von Kommunikations- und Marketingthemen kennt sie sich bestens in der Berliner Food-Szene aus.