5 Zeitmanagement Tipps für Unternehmer
Melanie Schröder
Melanie Schröder
18. Juni, 2021
-
5 min Lesezeit

5 Zeitmanagement Tipps für Unternehmer

Eine lange To-Do-Liste und keine Chance, sie jemals abzuarbeiten? Mit zu vielen Aufgaben und zu wenig Zeit tun sich viele Gründer schwer. Diese Kombination verursacht im Geschäftsalltag viel Druck und Stress, den Sie vermeiden könnten. 

Wie falsches Zeitmanagement zum Kundenverlust führen kann

Ihre Zeitressourcen als Unternehmer sind begrenzt – manchmal sogar so sehr, dass keine Zeit für wichtige Aufgaben bleibt, die keinen Aufschub dulden. Ursächlich für dieses fehlerhafte Zeitmanagement ist meistens die falsche oder fehlende Priorisierung von Projekten. Denn ohne die richtige Gewichtung sind alle Aufgaben wichtig.

Die Folge: Jedes To-Do erscheint Ihnen dringlich, wobei Sie keine Möglichkeit haben, alle abzuarbeiten. Ein Dilemma, das immensen Stress und Kontrollverlust über Ihr Unternehmen erzeugen kann. Und nicht nur das: Im schlimmsten Fall leiden Ihre Arbeitsergebnisse unter der falschen Zeitplanung, sodass langfristig wichtige Kunden abspringen könnten.  

Zeitmanagement Tipps für Gründer und Unternehmer

Um das zu vermeiden, sollten Sie lernen, wie Sie sich selbst und Ihre Aufgaben besser organisieren können. Hier fünf Tipps für Ihr Zeitmanagement im Überblick: 

Tipp 1: Ziele setzen

Zunächst einmal sollten Sie sich eine wichtige Frage stellen: Was sind Ihre Ziele und in welchem zeitlichen Rahmen wollen Sie diese realisieren? Wichtig dabei ist, dass Ihr Wunsch im vorgegebenen Zeitplan umsetzbar sein sollte. Unterscheiden Sie dabei generell zwischen Fern- und Etappenzielen.

Die Etappenziele führen Sie Schritt für Schritt zu Ihrem Fernziel und sind schneller und leichter umsetzbar. So werden Sie zwischendurch immer wieder mit Erfolgserlebnissen belohnt und bleiben motiviert. Das wird Ihnen helfen, über Jahre an Ihrem letztendlichen Ziel dranzubleiben.   

Tipp 2: Aufgaben priorisieren

Im nächsten Schritt sollten Sie diese Teilaufgaben nun der Wichtigkeit nach priorisieren. Denn nicht alle Aufgaben müssen Sie jetzt sofort erledigen – ohnehin wird das in den meisten Fällen nicht möglich sein. Nur so können Sie alle Teilaufgaben in sinnvoller Reihenfolge abarbeiten, sodass diese aufeinander aufbauen.

Mit dieser Selbstorganisation werden dringende Aufgaben sofort erledigt, wohingegen unwichtige Projekte warten können. Vergessen Sie nicht: Nur mit der richtigen Priorisierung können Sie Ihren Zeitplan einhalten und Ihr Ziel erreichen!  

Tipp 3: Zeitlimit festlegen

Wenn Sie eine größere Aufgabe lösen, sollten Sie sich ein konsequentes Zeitlimit dafür setzen. Planen Sie hier ganz bewusst nur so viel Zeit ein, wie Sie selbst für die Aufgabe aufwenden möchten. Bei unwichtigen Aufgaben sollten Sie die Zeit sehr knapp bemessen, um sich nicht an unnötigen Details aufzuhalten.

Bei wichtigen Projekten hingegen sollten Sie etwas mehr Zeit einplanen. Warum? Forscher haben herausgefunden, dass eine Aufgabe nur so lange dauert, wie Sie bereit sind, daran zu arbeiten. 

Tipp 4: Pausen einplanen

Jeder Gründer hat Phasen, in denen er am liebsten acht, zehn oder zwölf Stunden durcharbeiten möchte – doch das ist weder für Ihre Gesundheit noch für Ihre langfristige Produktivität sinnvoll. Schon kleine Pausen zwischendurch können Ihnen wertvolle Energie schenken.

Etwa nach 90 Minuten oder spätestens nach zwei Stunden benötigt jeder Mensch mindestens eine kurze Pause, um voll leistungsfähig zu sein. Widerstehen Sie daher der Versuchung, die Mittagspause durchzuarbeiten. Denn so paradox es klingen mag: Pausen machen Sie produktiver und leistungsfähiger!

Tipp 5: Vorausplanen

Planen Sie rechtzeitig, welche Aufgaben Sie wann erledigen müssen, um sich nicht in unwichtigen Teilaufgaben zu verlieren. Denn nichts ist schädlicher für Ihr persönliches Zeitmanagement, als wenn Sie Aufgaben erledigen, die Sie (noch) gar nicht erledigen müssen!

Anstatt also morgens einfach mit einem x-beliebigen Projekt zu beginnen, sollten Sie sich vorab zehn Minuten Zeit nehmen, um Ihre Aufgaben für den Tag zu ordnen. Mit dieser Methode gewinnen Sie täglich etwa eine Stunde Zeit.

Zeitmanagement: Sparen Sie Zeit mit der richtigen Selbstorganisation

Beherzigen Sie diese Tipps und Sie werden insgesamt weniger Stress und mehr Spaß an Ihrer Arbeit haben. Denn mit der gewonnenen Zeit werden sich neue Perspektiven auf Ihr Business ergeben, die Ihre Unternehmensentwicklung langfristig voranbringen.

Sie werden sehen: Dadurch werden sich neue Möglichkeiten ergeben, die Sie vor dem Aufgabenchaos nicht sehen konnten. Obendrein können Sie sich über mehr Zeit für Familie, Freunde und Hobbys freuen! 

Zeit sparen mit Superchat

Ihre eigene Zeit ist die einzige Ressource, die Sie nicht kaufen oder auslagern können. Damit Sie Ihre Ziele schnell und einfach erreichen, sollten Sie also an den richtigen Stellen Zeit sparen. Das geht zum Beispiel im Vertreib und im Kundenservice bei der Betreuung der Kommunikationskanäle. Schließlich müssen Ihre Mitarbeiter immer wieder zwischen E-Mail, Sms, WhatsApp, Facebook Messenger und Co. wechseln.

Nutzen Sie ab sofort Superchat und sparen Sie sich diesen unnötigen Zeitaufwand. Mit der Software bündeln Sie alle Kommunikationskanäle Ihrer Kunden in nur einer Plattform. Testen Sie Superchat noch heute unverbindlich und kostenlos!

Möchten Sie Superchat nutzen? Haben Sie Fragen zu unserem Produkt? Kontaktieren Sie uns ganz einfach und unverbindlich hier via WhatsApp, oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter hello@superchat.de. Wir freuen uns auf Sie!

Erfahren Sie jetzt mehr über Superchat

Beginnen Sie noch heute mit Superchat zu wachsen. Bündeln Sie alle Kommunikationskanäle in einem Posteingang und sammeln Sie mehr Bewertungen. All das ganz einfach mit Superchat.

Melanie Schröder

Melanie Schröder

Melanie ist eine freie Content Marketing Expertin und Autorin. Als Messaging Expertin für Unternehmen schreibt sie Inhalte, die Unternehmen dabei helfen mit Messaging zu wachsen.